Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Gute Beratung - Faire Kontrolle

Good Practice

Praktische Lösungen auf betrieblicher und übergeordneter Ebene

Good Practice - Gender und Diversity

Die diskriminierungsfreie Einbeziehung von relevanten GD-Aspekten in den Sicherheits- und Gesundheitsschutz kann Arbeitsbedingungen aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unabhängig von Geschlecht, Gender, Alter, Religion, Sprache, Kultur, gesundheitlichen Einschränkungen oder Behinderung(en) verbessern und zur Chancengleichheit in der Arbeit beitragen.

Wie dies sinnvoll in Betrieben umgesetzt werden kann, zeigen die folgenden Beispiele aus der Praxis:

Anpassung der Arbeitsstätte für bewebungseingeschränkten Arbeitnehmer

Einbeziehung von Wissen und Erfahrung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Verbesserungsmaßnahmen - Anlagenbau

Frauenarbeitsplätze mit häufiger manueller Lastenhandhabung - Expedit

Umgang mit Gewalt gegen Gesundheitspersonal - Forensik

Umgang mit Gewaltübergriffen im Gesundheitsbereich - Psychiatrie

Good Practice - Manuelle Lasthandhabung

Die folgenden Beiträge für Branchen stellen in der Praxis realisierte Lösungen von Betrieben dar, mit denen die Belastungen durch manuelle Lasthandhabung und damit die Ausfallzeiten und Kosten (Betrieb, Gesundheit, Renten) merkbar reduziert werden können:

Manuelle Lasthandhabung im Transportwesen
Manuelle Lasthandhabung im Gesundheitswesen
Manuelle Lasthandhabung im Einzelhandel
Manuelle Lasthandhabung im Bauwesen

Weitere Informationen

Allgemein: Manuelle Lasthandhabung

Good Practice auf der übergeordneten Ebene

Letzte Änderung am: 30.04.2019

Dokumente zu diesem ThemaPublications