Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Einstieg in den ArbeitnehmerInnenschutz

ArbeitgeberInnen haben ein Interesse daran, dass ihre Beschäftigten gesund bleiben und sich wohl fühlen, damit sie engagiert arbeiten und dem Unternehmen wertvolle MitarbeiterInnen erhalten bleiben. ArbeitgeberInnen, die die Schutzstandards einhalten und somit gesunde und zufriedene ArbeitnehmerInnen haben und als attraktive ArbeitgeberInnen gelten, können langfristig gesehen sogar Wettbewerbsvorteile haben.

Ziel des gesetzlichen ArbeitnehmerInnenschutzrechts ist es, dass ArbeitnehmerInnen so wirksam wie möglich geschützt werden, damit sie so gesund, wie sie morgens in die Arbeit gehen, auch abends wieder nach Hause kommen und am Ende des Berufslebens unbelastet in den Ruhestand gehen können.

Steigen Sie ein!

Für Betriebe, die entweder neu gegründet wurden oder bislang dem ArbeitnehmerInnenschutz noch wenig Aufmerksamkeit gewidmet haben, hat die Arbeitsinspektion Informationen zusammengestellt, die es den ArbeitgeberInnen ermöglichen, den Einstieg zu finden und damit, neben der Einhaltung der Rechtsvorschriften, auch die Gelegenheit bekommen, ihren Betrieb weiter zu entwickeln.

Einen Überblick bietet Ihnen unser Merkblatt: Einstieg in den ArbeitnehmerInnenschutz - Merkblatt

Die Informationen des Merkblatts näher erläutert finden Sie in der Broschüre: Einstieg in den ArbeitnehmerInnenschutz - Broschüre

Die Möglichkeiten der Betreuung von Betrieben durch Sicherheitsfachkräfte und ArbeitsmedizinerInnen enthält das Merkblatt: Sicherheitstechnik und Arbeitsmedizin für Klein- und Mittelbetriebe

Um Sicherheit und Gesundheitsschutz kümmern sich die verschiedensten Personen. Dieser Folder gibt Ihnen in übersichtlicher Weise einen allgemeinen Einblick: "who is who" im ArbeitnehmerInnenschutz

Basis jedes modernen präventiven ArbeitnehmerInnenschutzes ist die Kenntnis der Belastungen und Gefährdungen, denen die ArbeitnehmerInnen bei ihrer Tätigkeit ausgesetzt sind. Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und eine Reihe anderer Gesetze verpflichten daher ArbeitgeberInnen, die für die Sicherheit und Gesundheit der AN bestehenden Gefahren zu ermitteln und zu beurteilen und auf dieser Grundlage Maßnahmen zur Gefahren- Verhütung festzulegen. Dieser Vorgang wird als Arbeitsplatzevaluierung bezeichnet. Alles Wissenswerte dazu finden Sie auf der Web-Site der Arbeitsinspektion unter: Arbeitsplatzevaluierung

 

 

Nach dem Einstieg – wie geht’s es weiter?

Mit dem Einstieg haben Sie schon viel erreicht. Sie haben den Grundstein gelegt, dass sich Ihr Betrieb auch im ArbeitnehmerInnenschutz als attraktiver Arbeitgeber darstellt. Diese ersten Bemühungen sind Ihr Start für weitere Entwicklungen in Ihrem Betrieb - nehmen Sie sich jetzt weiterer  Themen an, wobei Sie Sicherheitsfachkräfte und ArbeitsmedizinerInnen und natürlich auch die Arbeitsinspektion unterstützen und beraten. Nutzen Sie das Informationsangebot der Arbeitsinspektion auf dieser Web-Site, der AUVA und Ihrer Interessenvertretung.

Die Arbeitsinspektion gewährleistet den Schutz von Leben und Gesundheit der arbeitenden Menschen durch die Erfüllung ihres gesetzlichen Auftrags. Sie trägt so bei zur

  • Vermeidung von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen,
  • Weiterentwicklung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes
  • und dadurch zur gesellschaftlichen Akzeptanz des Arbeitsschutzes.

Informationen zur Arbeitsinspektion finden Sie im Servicebereich der Web-Site der Arbeitsinspektion .

 

Letzte Änderung am: 13.03.2018

Unterseiten zu diesem ThemaFurther Information

Dokumente zu diesem ThemaPublications