Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Kriterien einer guten Evaluierung und Dokumentation

Anhand von 30 Fragen kann jede Evaluierungsdokumentation auf formale (im Sinne der DOK-VO) und inhaltliche Qualität überprüft werden.

Der Fragenkatalog ist in erster Linie für im Betrieb für die Evaluierung verantwortlichen Personen gedacht, weiters für Präventivkräfte sowie für Institutionen und Stellen die eine bestehende Evaluierung (§ 4 ASchG) und deren Dokumentation (§ 5 ASchG und DOK-VO) auf formale und inhaltliche Vollständigkeit und Richtigkeit überprüfen wollen.

Auch wenn der Fragenkatalog einen erläuternden Teil hat, ist er vor allem zum Einsatz durch Experten und Expertinnen im Bereich der Evaluierung konzipiert. Anhand der 30 Fragen ist es möglich, die Bewertung einer vorhandenen Evaluierung in Hinblick auf folgende Aspekte zu überprüfen:

  • Durchführung, Beteiligung, Aktualisierung, Dokumentation
  • Inhaltliche Vollständigkeit, Umsetzung der Maßnahmen
  • Formale Anforderungen an das Dokument

Die „Kriterien einer guten Evaluierung und Dokumentation" werden von allen namhaften Institutionen im Bereich ArbeitnehmerInnenschutz mitgetragen und als maßgebliche Beurteilungsreferenz angesehen.

Der Fragenkatalog ist als Gesamtbroschüre (alle drei Checklisten mit Erläuterungen) und in Form von drei einzelnen Checklisten mit Erläuterungen verfügbar.

Kriterien einer guten Evaluierung- Broschüre (pdf-2909 kB)

Kriterien guter Evaluierung - Checkliste 1 (pdf-106 kB)

Kriterien guter Evaluierung - Checkliste 2 (pdf-105 kB)

Kriterien guter Evaluierung - Checkliste 3 (pdf-105 kB)

Gender in der Arbeitsplatzevaluierung

Letzte Änderung am: 28.01.2016