Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Überroll- und Kippschutz

Arbeitsmittel ohne CE-Zeichen (alte Arbeitsmittel)

Selbstfahrende Arbeitsmittel mit ArbeitnehmerInnen als FahrerInnen oder Passagiere müssen, sofern es die Einsatzbedingungen erfordern, mit einem Überroll- oder Kippschutz nachgerüstet werden.

Dies kann geschehen durch eine Schutzeinrichtung, die:

  • verhindert, dass das Arbeitsmittel um mehr als eine Vierteldrehung kippt, oder
  • einen ausreichenden Freiraum um die mitfahrenden ArbeitnehmerInnen erhält (wenn mehr als eine Vierteldrehung erfolgen kann)

Wenn mitfahrende ArbeitnehmerInnen bei einem Überrollen oder Kippen zwischen den Teilen des Arbeitsmittels und dem Boden gequetscht werden könnten, ist zusätzlich ein Rückhaltesystem (Sicherheitsgurt) einzubauen.

Hubstapler, bei denen ein Überrollen oder Kippen möglich ist (wegen der Bauart und der tatsächlichen Einsatzbedingungen), sind mit einer der folgenden Schutzeinrichtung gegen die Gefährdung der ArbeitnehmerInnen bei Überrollen oder Kippen des Hubstaplers auszustatten:

  • Geschlossene Fahrerkabine
  • Überrollschutz mit Rückhaltesystem (Sicherheitsgurt, Bügeltüre) oder
  • wenn der Hubstapler um nicht mehr als 90° kippen kann, genügt ein Rückhaltesystem (Sicherheitsgurt)


Merkblatt Überroll- und Kippschutz: Bauarten von Hubstaplern und Schutzeinrichtungen

Unterschiede bei "neuen" und "alten" Arbeitsmitteln

§ 53b AM-VO

Arbeitsmittel mit CE-Zeichen (neue Arbeitsmittel)

Hersteller von selbstfahrenden Maschinen sind verpflichtet Verankerungspunkte zur Montage von Überrollschutzaufbauten (ROPS) vorzusehen, wenn aufgrund der Bauart der Maschine Überrollgefahr besteht (Hinweis in der Betriebsanleitung).

Vor dem Einsatz dieser selbstfahrenden Maschinen muss geprüft werden, ob Überrollgefahr am Einsatzort besteht. Wenn diese vorliegt, so ist ein Überrollschutzaufbau nachzurüsten, der Fahrersitz und allfällige weitere Plätze sind mit einem Rückhaltesystem auszustatten.

Bestimmte Erdbewegungsmaschinen mit einer Leistung über 15 kW müssen bereits vom Hersteller oder Inverkehrbringer mit einem Überrollschutzaufbau geliefert werden:

  • Rad- und Raupenlader
  • Baggerlader
  • Rad- oder Raupenschlepper
  • Motorschürfwagen (Scraper) mit oder ohne Selbstlader
  • Planierraupen
  • knickgelenkte Muldenkipper
Letzte Änderung am: 05.02.2016

Unterseiten zu diesem ThemaFurther Information

Dokumente zu diesem ThemaPublications