Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Stetigförderer

Unter den Begriff Stetigförderer fallen technische Einrichtungen für den kontinuierlichen Transport von Gütern wie:

  • Förderbänder
  • Becherwerke
  • Schüttelrinnen
  • Schwingförderer
  • Gurtförderer
  • Kreisförderer

Neben den Allgemeinen Bestimmungen (Verwendung, Prüfung, Wartung usw.), die für alle Arbeitsmittel gelten, sind für Stetigförderer auch noch besondere Bestimmungen zu beachten.

Gegen folgende Gefahren sind Schutzmaßnahmen zu ergreifen

  • Quetschgefahren
  • Einzugsgefahren
  • Gefahr des Einklemmens

Schutzmaßnahmen

  • In Betrieb befindliche Stetigförderer nicht betreten oder übersteigen (außer es ist gefahrlos möglich)
  • Mitfahren auf Stetigförderern ist verboten
  • Für den Verkehr neben, über oder unter Stetigförderern sind gesicherte Wege einzurichten

Für Stetigförderer sind wiederkehrende Prüfungen durchzuführen.

§ 27 AM-VO

Letzte Änderung am: 01.07.2016

Unterseiten zu diesem ThemaFurther Information

Dokumente zu diesem ThemaPublications