Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Sonstige besondere Untersuchungen

Bei Einwirkung von

  • eindeutig krebserzeugenden Arbeitsstoffen,
  • biologischen Arbeitsstoffen der Gruppen 2, 3 oder 4,
  • Vibrationen, die einen Auslösewert - Ganzkörper-Vibrationen: 0,5 m/s², Hand-Arm-Vibrationen: 2,5 m/s² - überschreiten,
  • künstlicher optischer Strahlung,
  • elektromagnetischen Feldern

und bei

  • Nachtarbeit

können sich ArbeitnehmerInnen auf eigenen Wunsch besonderen Untersuchungen unterziehen. (§ 51 ASchG, § 5 VGÜ)

Diese Untersuchungen sind von ArbeitsmedizinerInnen durchzuführen. Eine Ermächtigung ist dafür nicht vorgesehen.

Letzte Änderung am: 28.02.2018