Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

KoordinatorInnen

Wenn auf einer Baustelle gleichzeitig oder aufeinanderfolgend ArbeitnehmerInnen von zumindest zwei ArbeitgeberInnen beschäftigt werden, muss der Bauherr KoordinatorInnen (Planungs- und Baustellenkoordination) bestellen.

§ 3 Abs 1 BauKG

Für die Bestellung ist Schriftform und Nachweis der Zustimmung erforderlich.

Für die Vorbereitungsphase ist vom Bauherrn/von der Bauherrin (ProjektleiterIn) ein/e PlanungskoordinatorIn zu bestellen.

Für die Ausführungsphase ist vom Bauherrn/von der Bauherrin (ProjektleiterIn) ein/e BaustellenkoordinatorIn zu bestellen.

Als KoordinatorInnen können sowohl natürliche als auch juristische Personen oder sonstige Gesellschaften mit Rechtspersönlichkeit bestellt werden. Bei der Bestellung einer juristischen Person oder sonstigen Gesellschaften mit Rechtspersönlichkeit ist eine geeignete natürliche Person, welche mit den Koordinationsaufgaben betraut wurde, namhaft zu machen. Diese Benennung darf nicht mit der Bestellung zum KoordinatorIn verwechselt werden (KoordinatorIn ist die juristische Person oder sonstige Gesellschaft mit Rechtspersönlichkeit) .

Die Bestellung der KoordinatorInnen muss durch den Bauherrn/die Bauherrin (ProjektleiterIn) erfolgen - keine Sub-KoordinatorInnen! Es kann ein und dieselbe Person zum/zur Planungs- und BaustellenkoordinatorIn bestellt werden, wenn sie ausreichend qualifiziert ist (auch der/die BauherrIn selbst kann die Koordinationsaufgaben wahrnehmen).

Wer als KoordinatorIn bestellt oder namhaft gemacht wird muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • einschlägige Ausbildung abhängig vom Bauvorhaben
  • mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung

Zu den einschlägigen Ausbildungen zählen insbesonders:

  • erfolgreicher Abschluss aus dem Fachbereich Hoch- oder Tiefbau im Rahmen einer
    • Höheren technischen Lehranstalt ,
    • Fachhochschule oder
    • Universität
  • Baumeister
  • sonstige baugewerbliche Ausbildung

Baustellenrelevante Kenntnisse des Sicherheits- und Gesundheitsschutzes sind erforderlich.

Werden mehrere KoordinatorInnen nebeneinander bestellt (z.B. für bestimmte Baulose) müssen deren Verantwortlichkeiten räumlich klar abgegrenzt sein.

Letzte Änderung am: 15.07.2016