Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Meisterkojen, Portierlogen, Kassenschalter, Container und Ähnliches

Für Meisterkojen, Portierlogen und Kassenschalter innerhalb von Räumen
gelten folgende Ausnahmen:

  • Es ist zulässig, dass Lichteintrittsflächen, Sichtverbindung und Lüftungsöffnungen nicht direkt ins Freie, sondern in den umgebenden Raum führen, sofern dieser den gesetzlichen Anforderungen entspricht. (Belichtung, Sichtverbindung)
  • Die Installierung von Sicherheitsbeleuchtungen und Orientierungshilfen ist nicht erforderlich
  • Bei Meisterkojen und Portierlogen innerhalb von Räumen muss die Fußbodenfläche nicht entsprechen

Eine in der Praxis oft gestellte Frage: Wie groß muss eine Meisterkoje sein? Darf die Lüftung über den umgebenden Raum und nicht direkt ins Freie erfolgen?

Antwort: Lüftung über den umgebendem Raum nur dann zulässig, wenn die Luft im umgebenden Raum nicht durch "Schadstoffe" belastet ist. Eine Einschränkung hinsichtlich der Raumgröße besteht nicht. Kriterium für die Beurteilung ist, dass es jedoch bei der üblichen wechselnden Tätigkeit eines Meisters bleiben muss.

Für Kassenschalter innerhalb von Räumen gelten folgende Ausnahmen:

  • die Raumhöhe muss mindestens 2,1m betragen
  • die Bestimmungen der Mindestbodenfläche gelten nicht
  • die Bestimmungen des Mindestluftraumes gelten nicht

§ 30 AStV

Abweichende Regelungen für Container und ähnliche Einrichtungen

Für Container, Wohnwagen oder sonstige ähnliche Einrichtungen gelten, sofern sie als Arbeitsräume verwendet werden folgende Anforderungen:

  • die lichte Höhe hat bei Wohnwagen oder ähnlichen Einrichtungen mindestens 2,3 m, bei stationären Containern mindestens 2,5 m zu betragen
  • die Bodenfläche des Raumes hat pro ArbeitnehmerIn mindestens 4,0 m2 zu betragen
  • der freie, durch das Volumen von Einbauten nicht verringerte Luftraum hat pro ArbeitnehmerIn mindestens 10 m3 zu betragen
  • Luftmengen bei mechanischer Be- und Entlüftung sind nicht anzuwenden.
  • Container, Wohnwagen oder sonstige ähnliche Einrichtungen dürfen als Arbeitsräume nur verwendet werden, wenn Decken, Wände und Böden ausreichend wärmeisoliert sind.

Die abweichenden Regelungen für die Container, Wohnwagen oder ähnlichen Einrichtungen dürfen nur angewendet werden wenn:

  • sie als provisorische, zeitlich begrenzte Behelfslösung genutzt werden, insbesondere wenn die Nutzung eines Gebäudes wegen Umbaumaßnahmen vorübergehend nicht möglich ist, oder
  • wenn wegen der Art der durchzuführenden Arbeiten häufig, mindestens aber einmal im Jahr, ein Standortwechsel erforderlich ist, wie insbesondere bei mobilen Verkaufs- oder Sammeleinrichtungen

§ 31 AStV

Letzte Änderung am: 01.07.2016