2022: Fokustage Lärm

Bei den Fokustagen 2022 kümmern wir uns um den Lärm am Arbeitsplatz. An ausgewählten Tagen im Jahr beraten und kontrollieren, so viele Arbeitsinspektorinnen und Arbeitsinspektoren wie möglich, ein Arbeitsschutzthema in Betrieben, auf Baustellen oder auswärtigen Arbeitsstellen.

Was ist Lärm?

Lang andauernde Lärmeinwirkung bei hoher Intensität führt zu Lärmschwerhörigkeit. Hörschäden können aber auch durch sehr kurze, extrem laute Schallereignisse verursacht werden. Lärmschwerhörigkeit ist die bei Weitem am häufigsten auftretende Berufskrankheit, und richtet nicht nur volkswirtschaftlich beträchtlichen Schaden an, sondern bedeutet auch einen immensen Verlust an Lebensqualität für die Betroffenen. 

Was kontrollieren wir?

Im Betrieb müssen Grenzwerte eingehalten werden. Zur Reduzierung der Lärmbelastung am Arbeitsplatz sind technische (z.B. die Gestaltung und Auslegung der Arbeitsstätten, Räume, Arbeitsplätze und Arbeitsverfahren, wie bauliche Trennung von stark belasteten Bereichen, Abschirmungen und Raumakustik) oder organisatorische (z.B.  Verringerung der Dauer der Exposition) Maßnahmen zu treffen.

Ist dies nicht möglich, muss die die Verfügbarkeit von persönlicher Schutzausrüstung (Gehörschutz) mit einer angemessenen mindernden Wirkung gewährleistet sein.

Wann kontrollieren wir?

Wir kontrollieren in Betrieben auf Baustellen und auswärtigen Arbeitsstellen, wenn zumindest mit einer Überschreitung des Auslösewertes (> 80 dB bzw. > 135 dB) zu rechnen ist.

Unsere geplanten Termine sind:

  • 7. Juni 2022
  • 12. Juli 2022
  • 13. September 2022
  • 29. November 2022

Letzte Änderung am: 09.09.2022