Arbeitsinspektion

Ermächtigte Ärztinnen und Ärzte

Eignungs- und Folgeuntersuchungen (unter bestimmten Voraussetzungen auch wiederkehrende Untersuchungen der Hörfähigkeit und sonstige besondere Untersuchungen) sind von hiezu ermächtigten Ärztinnen und Ärzten durchzuführen. Genauere Angaben zur Vorgangsweise bei der Durchführung der Eignungs- und Folgeuntersuchungen sind gesetzlich vorgegeben. (§ 52, 53, 54, 55 und 56 ASchG)

Ermächtigte Ärztinnen/Ärzte haben Änderungen ihres Namens, ihrer Anschrift, der für die Ermächtigung maßgeblichen Umstände sowie die Einstellung ihrer Tätigkeit unverzüglich mitzuteilen.

Die jeweils aktuellste Liste der ermächtigten Ärztinnen und Ärzte erhalten Sie beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Sektion Arbeitsrecht und Zentral-Arbeitsinspektorat.

Eine Liste aller ermächtigten Ärztinnen und Ärzte wird jährlich im Internet veröffentlicht.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Erlass Liste der ermächtigten Ärztinnen und Ärzte.

Zu den Eignungs- und Folgeuntersuchungen sind spezifische Aufzeichnungen zu führen. (§ 58 ASchG)

Letzte Änderung am: 10.06.2016