Sozialministerium - Arbeitsinspektion
Arbeitsinspektion

Publikationen, Studien

Sicherer Umgang mit elektrischen Sprengzündern im Bereich hochfrequenter elektrischer Felder

Ziel dieser, vom Zentral-Arbeitsinspektorat in Auftrag gegebenen und von der Montanuniversität Leoben (MUL) durchgeführten, Studie war es, die Rahmenbedingungen zu ermitteln, unter denen eine unbeabsichtigte Umsetzung elektrischer Zünder durch hochfrequente Strahlung ausgeschlossen werden kann und Verhaltensregeln zur sicheren Anwendung elektrischer Zünder im Bereich hochfrequenter Felder auszuarbeiten.

Sicherer Umgang mit elektrischen Sprengzündern im Bereich hochfrequenter elektrischer Felder

Projekt Air Deck - Sprengen mit einem Luftpolster aus dem Bohrlochtiefsten

Beim Laden und Besetzen von Sohlbohrlöchern sind Arbeitnehmer zumeist erheblicher Steinfallgefahr ausgesetzt. In diesem Projekt wurde nun analysiert, ob ein im Ausland mit Erfolg angewandtes Sprengverfahren (Einsatz von Luftpolstern - Air Decks), bei dem Sohlbohrlöcher weitgehend entbehrlich sind, auch unter den spezifischen Bedin­gungen der österreichischen Bergbaubetriebe erfolgreich angewandt werden kann.

Das Projekt wurde vom Lehrstuhl für Bergbaukunde an der Montanuniversität Leoben in Zusammenarbeit mit drei Bergbaubetrieben und dem BMWA, Sektion Arbeitsrecht und Arbeitsinspektion, durchgeführt.

Projekt Airdeck

Letzte Änderung am: 02.02.2016

Unterseiten zu diesem ThemaFurther Information

Dokumente zu diesem ThemaPublications